Ihr historisches Hotel in Südtirol

Ein Hotel mit Geschichte & Tradition ...

Das geschichtsträchtige Rösslwirtshaus im Ortskern der einstigen Hofmark Innichen ist seit Generationen im Familienbesitz der Küh(e)bacher. Die Wurzeln dieses alten Bauerngeschlechts reichen bis zur ersten urkundlichen Erwähnung eines Hofes „ob Toblach der da haizet Chuepach“ im Jahre 1316 zurück. Die Verleihung des Familienwappens an Georg Kiepacher und seine Nachkommen anno 1693 ging mit der Hausmachtstellung der ehemaligen Schwaighofsippe einher. Mit dem Kauf der „Wirtstafern zum Weißen Rössl“ um den Preis von 5.588 Gulden legte Johann Kiepacher vom Innichner Tötenhof 1759 den Grundstein für einen bedeutenden bäuerlichen und gastronomischen Betrieb des Pustertales, der die Geschichte des Hochpustertaler Gastgewerbes und seine Entwicklung seit dem 17. Jahrhundert widerspiegelt. Die Wirtstafern umfasste seinerzeit ein gemauertes Wirtshaus mit Teilen der Ruess Bäcker-Behausung und der nächst darunter befindlichen Fueterbehausung sowie einen Garten. Wegen der Nähe zu der am Platz alteingessenen Gaststätte zum Bären wurde der Rösslwirt im Volksmund „Neuwirt“ genannt.

Vom „Neuwirt“ zum „Weißes Rössl“

Ein Name, den das Haus noch heute trägt. Entstehen und Wachsen verdankt es seiner Lage an einer bis ins 19. Jahrhundert wichtigen Transitstrecke. Seit der Einfügung des Pustertales in das ostalpine Eisenbahnnetz im Jahre 1871 ergab sich durch den Fremdenverkehr eine neue Einnahmequelle, die bald das Haupteinkommen lieferte. Den veränderten Erfordernissen der Zeit entsprechend erfolgten umfangreiche Um- und Zubauten, die die Handschrift namhafter Architekten tragen. Heute präsentiert sich das Haus als moderner 4-Sterne-Tourismusbetrieb mit traditioneller Unternehmenskultur.

Seit Jänner 2014 ist das Weisse Rössl Mitglied der „Locali Storici d‘ Italia“ (Historische Gaststätten Italiens) und wurde als das sich am „längsten im Familienbesitz befindliche Hotel Italiens“ ausgezeichnet.

Im Jahr 2016, anläßlich der Feier 700 Jahre Familie Kühebacher, wird das Buch „Geld und Angst? Nie gehabt!“, welches die Geschichte der Familie und des Weissen Rössls erzählt, erscheinen.

 

 

 

 

Meinungen unserer Gäste

Die Meinung unserer Gäste:

  • “Toller Aufenthalt im weißen Rössl”
    Bei unserer Durchreise in Südtirol sind wir zufällig auf dieses Hotel gestoßen das uns sehr positiv überrascht hat. Toller Startpunkt für Wanderungen und eine sehr gut ausgestattete Struktur, super der Wellnessbereich mit Whirlpool auf dem Dach (mit Blick zum Haunold). Schöne große und saubere Zimmer ...

    jona b

  • "Zentral, familiär und etwas Besonderes!”
    Schönes, familiäres Hotel mit gutem, freundlichem Service. Die Zimmer sind relativ groß und der Wellness-Bereich einfach toll. Vor allem der Whirlpool auf dem Dach ist wunderschön mit einer traumhaften Aussicht auf den schönen Haunold. Wir kommen gerne wieder ...

    Anja66

  • "Wir haben uns sehr wohl gefühlt im Weissen Rössl!"
    Die hohe Präsenz und Freundlichkeit wird von den Besitzern vorgelebt. Freundliches und aufmerksames Personal. Gutes Angebot mit der 3-Zinnen-Karte. Abwechslungsreiche und frische Menuauswahl am Abend ...

    scm81

  • "...Ein Hotel wo man sich wohlfühlt!"
    Das Hotel hat ein Hallenbad, mehrere Saunen, Heubäder, Fitness, Kinosaal...kurzum alles was man von einem erholsamen Aufenthalt erwarten darf.
    Besonders hervorzuheben sind das Speisen- und Weinangebot und die Freundlichkeit und die Hilfsbereitschaft aller Mitarbeiter. Das "Weisse Rössl" ist unser Urlaubszuhause und wir hoffen noch viele Jahre an unserem rustikalen Stammtisch verbringen zu können ...

    John V

Unsere Angebote

Verpassen Sie kein Angebot mehr!
Mit unseren kostenlosen Newsletter sind Sie immer ganz vorne mit dabei.